Donnerstag, 24. Mai 2018

Entschuldigung

Entschuldigung für meine Ausfälle der letzten Zeit. Ich bin einfach überarbeitet und daher leicht reizbar. Seit meinem Abteilungswechsel hat sich meine Wochenarbeitszeit von 42 auf mind. 50h die Woche erhöht, zusätzlich stehe ich nun täglich 1h im Stau. Ich muss um 4 Uhr aufstehen und komme erst nach 19 Uhr wieder nach Hause, jetzt muss ich dann auch gleich wieder los.

Ich nehme hier eine Auszeit von unbestimmter Dauer, und werde mich wieder melden.

Sonntag, 20. Mai 2018

Abt. Hierarchie: Der Tempel gibt der Royalität das Recht zu herrschen





"Have you ever seen this before?"

Wichtig: Das Pentagramm und seine Bedeutung


Diese Sache hier ist wirklich wichtig fürs Verständnis, weil sie eine (oberflächliche) Korrektur der bisherigen Sichtweise bedeutet. Ich beziehe mich dabei auf die letzten Beiträge (hier und hier). Womit wir uns zB. bei dieser Marktkirche in Hannover konfrontiert sehen, ist kein Ausdruck überwältigender Chuzpe.

Und für so manchen Rock-Okkultur T-Shirt Träger und Image-Satanisten dürfte diese Sache ebenso überraschend sein. Wenn ich mich recht entsinne, war es "Bullrich mit dem Bier", der den Blog damals erstmalig auf dieses Bauwerk hingewiesen hat, ältere Leser werden sich erinnern.

Das Pentagramm ist kein satanisches Symbol, zumindest nicht in derart, wie Lieschen Müller und Otto Normalverbraucher Satanismus verstehen.

Das Pentagramm symbolisiert die Präsenz, die Lehre des alten Gesetzes, das Pentagramm repräsentiert bzw. verkörpert als Symbol den Pentateuch, also die 5 Bücher Mose und somit die Tora bzw. die ersten 5 Bücher des Alten Testaments.

Das Pentagramm repräsentiert das Gesetz durch Moses und somit, in diesem konkreten Fall hier, was in diesem Tempel, in dieser Kirche dem Judäo-Christen gelehrt wird.



Das Hexagramm (rechts daneben zu sehen) repräsentiert den Gott dieses alten Gesetzes, den Höchsten der alten, der vorchristlichen Zeit, den Gott der immerschon und quer durch alle Kulturen der Gott des Gesetzes war, nämlich Saturn. Ebenso war Saturn schon immer der Gott der Zeit, weshalb wir an diesem Kirchturm eine in dieses Hexagramm integrierte Uhr vorfinden. Passenderweise sind Zifferblatt und Zeiger dieser Uhr auch noch vergoldet, weil traditionell "die goldene Zeit" bzw. das goldene Zeitalter die Herrschaft Saturns über die Erde bezeichnet.

So verhält sich das, das ist Grund und die Bedeutung der präsentierten Symbolik an dieser Kirche.


Um zu verstehen, dass es sich beim Pentagramm letztlich dennoch um ein satanisches Symbol handelt, das mit Blutkult, Opferaltar und einem seltsamen Wüstengott mit Hörnern zu tun hat, ist ein tiefes christliches Verständnis vonnöten, dass ich dem dahergelaufenen Image-, Pop- und Provokations-Satanisten von der Strasse schlicht abspreche. Anders verhält es sich freilich mit den antichristlichen Freimaurern etc, die das Pentagramm in ihrer Loge nutzen etc., diese wissen sehr wohl, weshalb sie dieses Symbol verwenden.

Bezüglich dessen, siehe auch eines der letzten Videos von Ocs101, es geht dabei um einige darin geäusserte, korrekte Aussagen (Link).


nv-V018 Sign of the Time

Samstag, 19. Mai 2018

Das Pentagramm repräsentiert den Pentateuch


Das Pentagramm repräsentiert den Pentateuch, so muss das sein, so ist das. Voilà.


"Im Judentum wurde das Pentagramm als Stadtsiegel von Jerusalem verwandt. Es verkörperte dort Wahrheit, sowie den Pentateuch, die 5 Bücher Mose."


Ich beziehe mich auf diesen, den vorhergehenden Beitrag, den du bei Interesse zuerst lesen solltest.





Ja, beugt euch nieder, auf die Knie! Es gibt einen Punkt, und wird dieser überschritten, ab dann wird die Einrichtung dieser Welt selbstoffenbarend.



mit Dank auch an Patrick, eins führt zum andern, so läuft das, Schritt um Schritt gehts voran.


Das sogenannte Pentagon, womit das Zentrum des Pentagramms bezeichnet wird, ist der Sitz des US Verteidigungsministeriums. Es sollte klar sein, wer hier in wessen Dienst steht und wessen Interessen verteidigt. Selbstoffenbarend.



Wie klar plötzlich alles wird. Die Pentagramme in der Flagge mit den Gitterstäben repräsentieren die - was? - die Bundesstaaten der USA. Die Bundesstaaten. Was ich dir sage stimmt, es verhält sich so, wie ich es dir sage.




Und bei alledem wollen wir nicht das Wichtigste vergessen - die Backstreet Boys sind wieder da!



^-^

Zur irdischen Tempelorganisation


Ein sehr interessantes Bild hier, gestaltet in der Form einer (oder eine tatsächliche, sehr eifrig bedruckte) Freimaurerschürze aus französischen Gefilden.

Uns begegnet fürs Erste die bekannte Ordnung, es ist ja immer die gleiche Geschichte, in welcher 'der Tempel, das Haus Gottes (hebr. Beth-El) auf Erden', entsprechend der vorchristlichen, alt-gesetzlichen Vorstellung, die zentrale Rolle spielt. Seit jeher sag ich dir, dass der Tempel im Zentrum des ganzen irdischen Treibens steht, und so verhält es sich auch.

Die zwei wesentlichen, bedeutensten Sphären im Rahmen der kabbalistischen (und entsprechend freimaurerischen) Vorstellung sind Malkuth und Binah, also 'Erde' und 'Himmel'. Binah wird symbolisch dargestellt durch ein Dreieck, das auf der Spitze steht und genau in dieser Form wird 'der Himmel' auf dieser Schürze präsentiert. Das ist das klassische Design der FM-Schürze, dieses Dreieck im oberen Teil, und wir sehen hier in diesem Beispiel klar, wie das zugeordnet ist. Die Gestaltung bzw. die Manifestation als Form folgt der Lehre, die Ordnung folgt dem Gesetz, sozusagen; Ein Prinzip, dass man auch bei freimaurerischen Bauten wiederfindet.

Etwas weiteres lässt hier dank der Beschriftung sehr schön feststellen, es geht dabei um die zwei Pole, um Boaz und Joos aka Jachin. Und zwar etwas, das nicht zu stimmen scheint, nämlich die Zuordnung von "Sonne" und "Mond". Boaz ist der Minuspol, Boaz ist schwarz, die Nacht - aber zugeordnet wird hier die Sonne; Gegengleich verhält es sich mit Jachin, dem Plus, dem Tag - zugeordnet aber finden wir den Mond. Das ist im Grunde falsch. Ich sehe hier nur eine Erklärung dafür, und zwar die Verdeutlichung eines weiteren kabbalistischen Prinzips: Nämlich die Spiegelung als Verhältnis zwischen Binah und Malkuth bzw. Himmel und Erde. Das Gesetz (und somit die Ordnung) kommt von Binah, also vom Himmel ihrer Vorstellung, von Saturn, von El, es manifestiert sich in Malkuth, jedoch in gespiegelter Form, darum gehts. Dh, bildhaft ausgedrückt: Schwarz wird Weiss und Weiss wird Schwarz. Daraus ergibt sich mE. auch diese besondere Gestaltung des Tempelbodens, also dem Bereich zwischen diesen zwei Polen.

Im Besonderen möchte ich noch hinweisen auf den Kubus, ganz zuvorderst im Bild; am Kubus lehnt eine Fackel, traditionell das Symbol der Erleuchtung. Luzifer trägt eine Fackel, Luzifer bedeutet "Lichtträger". Das ist ihr höchstes Ding, darum gehts, um diese 'Erleuchtung', und diese Geschichte hängt direkt mit Kubus (als Form) zusammen, welcher nämlich das Abbild der kabbalistischen Gottesvorstellung ist; darum lehnt die Fackel am Kubus.

Und als Letztes nochmal zu Binah, dem oberen Dreieck: Da begnet uns, als Zeichen für ihren obersten Maker, traditionell das "G"; eingebettet hier in die Form eines strahlenden, eines illuminierten Pentagramms. Man hört hier viel, auch von mir in der Vergangenheit, "es repräsentiert die Venus, den Morgenstern, es repräsentiert den Luzifer und und und", jaja, all das ist auch irgendwo richtig. Aber - was repräsentiert dieses Pentagramm, das hier als äussere Form des Gesetzgebers "G" verwendet wird, wirklich? Ich meine wirklich wirklich? Ich masse mir an, diese Geschichte nun gänzlich zu verstehen, mittlerweile. Denn so ergibt all das Sinn und der Zusammenhang ist klarstens gegeben:

Das Pentagramm repräsentiert den Pentateuch, das sind die 5 Bücher Moses, und somit den Gesetzgeber und das alte Gesetz an sich. Welches zugleich Saturn ist, und somit Binah. Das ist die ganze Geschichte und das ist auch der Grund, weshalb man das Pentagramm in sovielen Flaggen findet, um nicht zu sagen Bundesflaggen, inbesonders auch in der islamisch organisierten Welt (die sich gleich den Juden auf Moses als Gesetzgeber beruft), aber ebenso in der judäo-christlichen Welt des Westens, die sich templerisch organisiert auch auf Moses als Gesetzgeber beruft, - trotz Christus.

Das muss der Grund sein, so verhält es sich: Das Pentagramm repräsentiert den Pentateuch.


Das Pentagramm repräsentiert das herrschende, alte Gesetz.  

Die irdische Macht des alten Bundes

und somit auch: das Herrschen des Antichrist in dieser Welt.

Voilà.


THIS IS IT.




Nur ein Christ, als Aussenstehender, als nicht im alten Gesetz, nicht länger im Gericht befindliche Seele, als daraus erlöster Geist in Christus, kann all das verstehen und richtig einordnen. 
Einen anderen Weg sehe ich nicht.