Samstag, 5. August 2017

Zeit, Religionen und die Entwicklung der Seelen (Video)

Kommentare:

  1. als Kommentar unter dem Video hier gefunden

    https://www.youtube.com/watch?v=54ICQAPLwCk

    YHWH IS THE CHRISTvor 5 Tagen
    Anti-Weiß sein heißt Anti-Christ/Anti-Israelit (12 Stämme Jakob/Israel) sein. Wir weißen Europäer sind die Nachfahren der 12 verlorenen Stämme aus dem Hause Israel. Wir sind das wahre auserwählte Volk von YHWH, der als Christus Immanuel Jesus inkarnierte, dieser war auch ein weißer blauäugiger Mann mit blonden Haaren. Die, die sich "Juden" nennen sind genauso wenig Israeliten wie die, die im NAZI-Staat Israel keine Juden sind. Und die wissen ganz genau wer wir sind und wer die sind und deshalb hassen sie uns und wollen uns auslöschen. Werdet wach und erkennt Eure wahrhaftigen Wurzeln und Ahnen, damit die Lüge keine Chance mehr hat. Nur die Wahrheit macht Euch frei.

    IS Klaaaaaaaaaar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man nach diesem Kram ginge, könnten Menschen nicht-europäischer Herkunft keine richtigen Christen sein. Wieso hat sich dann das Christentum bereits in seinen ersten Jahrhunderten beispielsweise nach Äthiopien oder Südindien verbreitet?

      Löschen
    2. In den 1500 Jahren, in denen das Christentum in Deutschland ist, hat sich die Christusgestalt doch längst in etwas Neues , Anderes gewandelt und hat mit der Bibel, vor allem dem alten Testament, nichts mehr zu tun. Das bezeugen die unendlich vielen Kunstwerke, die von tüchtigen deutschen Handwerkern und Künstlern geschaffen wurden. Wo bitte kommen so herrliche Marienbildnisse in der Bibel vor? Nirgends. Das ist spezifisch deutsch und sonst nichts. Jedes Volk hat die Aufgabe und das Bedürfnis, sogar die Pflicht, sich seine Heilsgestalten im guten Sinne zu schaffen. Die Deutschen haben das vielfältig und gut gemacht und aus dem Christentum etwas Eigenes, Neues geschaffen. Erst mit der Aufklärung wurde das Christentum wieder in ein Anhängsel des alten Testaments verwandelt dank der Bibelwissenschaftler und Aufklärer(Reimarus...). Bis zur Aufkärung im 18. Jahrhundert hat sich die Christusgestalt schon weitgehend gewandelt und ist zu einer veränderten Heilsgestalt geworden. In Bayern ist bis heute der "Herrgott", Jesus am Kreuz überall anzutreffen. Der bayerische Herrgott hat mit der Bibel nur noch am Rande zu tun und ist eine Eigenschöpfung der süddeutschen Menschen. Und zwar keine Schlechte. Folgerichtig ist das alte Testament bei mir schon längst in der Papiertonne gelandet.

      Löschen
    3. Natürlich gibt es regionale und kontinentale Unterschiede in der künstlerischen Darstellung christlicher Glaubensinhalte. Doch es kommt darauf an, daß das Wesen des Glaubens eins ist, egal ob in Ost- oder Westkirche.

      Löschen
    4. @Rheinländer
      http://dai.ly/x2llxq3?start=20

      Anonym#2

      Löschen
    5. Das mit der Papiertonne meine ich nicht so und möchte mich entschuldigen. Sicher gibt es gottesfürchtige Menschen denen das alte Testament wichtig und heilig ist und die möchte ich nicht beleidigen und verhöhnen. Man muss sich überlegen was man schreibt oder lieber schweigen.

      Löschen
    6. Guter Nachsatz. Schön. Und was du mit der ursprünglichen Formulierung grundsätzlich zum Ausdruck bringen wolltest mE, damit geh ich d'Accord. Drastisch ausgedrückt freilich, aber Kunst darf das

      Löschen
  2. Paulo Coelho über "Die Schriften von Accra"

    https://www.youtube.com/watch?v=zB7Gp_YTKSg

    AntwortenLöschen
  3. Yin und Yang ist ein Symbol der chinesischen Philosophie Taoismus.

    Wie kann eine Lehre von der Reinkarnation christlich hergeleitet werden? Wenn es eine solche Reinkarnation gäbe, müßte dazu doch etwas in Altem oder Neuem Testament zu lesen sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Graf von Saint Germain ;-)
      Weil eine Hure oft stärker als die Wahrheit ist.
      Im Jahre 543 wurde die Reinkarnationslehre aus der christlichen Lehre durch den Kaiser Justinian oder besser gesagt durch seine Frau, der Kaiserin Theodora (eine eigentliche Prostituierte), entfernt. Denn Theodoras Logik war demnach, dass sie sich einfach zur Göttin erklären lassen muss, sodass sie einer schlimmen Reinkarnation entgehen kann. Also bandelte die Hure mit dem Kaiser an, dieser verfiel ihr, er heiratete sie und machte sie zur Kaiserin. Sie ließ den Papst durch einen ihrer Günstlinge ersetzen und ließ die Lehre von der Wiedergeburt so das erste Mal widerrufen. Sie verstarb 547 und 553 ließ Kaiser Justinian sie zur Göttin erklären. Zudem ließ er die Bischöfe die Reinkarnationslehre gänzlich entfernen und wer daran glaubte, der sei des Teufels und soll in alle Ewigkeit verdammt sein.
      Die Hure Theodora wurde übrigens von seitens der Kirche installiert, denn sie wussten um des Kaisers Schwäche für die LAY-DEEES! (Was für eine "White Knighting-Mangina" dieser Kaiser doch war!)
      Ja... viele Bibliotheken wurden verbrannt, alles wegen der Reinkarnationslehre.
      Hab ich alles Löwenzahn gelernt. ;-)

      Löschen
    2. "ließ" schien diesmal wohl mein Lieblingswort zu sein, sorry deswegen!

      Löschen
    3. Diesen superwichtigen Link hatt ich noch vergessen!

      https://www.youtube.com/watch?v=StJS51d1Fzg

      Löschen
    4. https://youtu.be/JJteRcYHhFw

      Löschen
    5. *aus Löwenzahn

      Löschen
    6. https://youtu.be/JJteRcYHhFw

      Löschen
  4. Warum es so viele Religionen gibt ist ganz einfach zu beantworten.
    Religionen wurden von Menschen erfunden. Ich kann eine Statue nehmen und sagen daß ist jetzt mein Gott und er heißt soundso, dann nehme ich einen Überbegriff als Religion und behaupte daß ist der wahre Glaube. Menschen waren schon immer erfinderisch wenn es um ihre Vorteile ging.
    Jesus Christus unterscheidet sich von allen diesen erfundenden "Göttern". Die Reinkarnationslehre kommt aus Babylon nähmlich von Semiramis,sie hatte behauptet ihr Sohn sei die Wiedergeburt von Nimrod. Damals konnte man ja noch jeden alles erzählen....Sie hat die Wiedergeburt sozusagen erfunden, natürlich wurde diese Wiedergeburt in die Christliche Lehre fälschlicherweise eingeführt und dann wieder entfernt, damit man später sagen kann die "Wiedergeburt" sei ja schon immer in der Christlichen Lehre gewesen. Jesus Christus sprach auch von der Wiedergeburt aber er meinte "geistig Wiedergeboren" nicht physisch.



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann sage mir: Warum wurde die Reinkarnationslehre so energisch entfernt? Origines Lehren wurden absolut verboten.
      Anonym#2

      Löschen
  5. Es hat nicht Reinkarnationslehre geheißen sondern Wiedergeburt und Jesus Christus meinte die geistige Wiedergeburt und nicht die physische. Origenes war ein Satanist, ich habe mich mit Origenes schon viele Stunden auseinandergesetzt, mehr habe ich dazu nicht zu schreiben. Also es hat auch keinen Sinn wenn man mir jetzt noch mit Fragen kommt weil ich weiß..............Origenes hat die Bibel auch verfälscht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, Hauptsache du hast Recht, so herrscht hier wenigstens Frieden! ;-)
      Anonym#2

      Löschen
    2. Ohne die Wiedergeburt im Geist kann keiner in den Himmel kommen, ja, er gibt uns das Leben, die wir an ihn glauben.
      Aber davon rede ich nicht.
      Ich rede von den Seelen, die hier bleiben, Anonym

      Löschen
  6. Hallo Claudio...ich möchte mal Deinen gedanklichen Faden aufnehmen und ein wenig weiterspinnen. Ende des vorletzten Jahrhunderts vollzog sich nach Pogromen und Verfolgung in Russland nach Europa ein erheblicher Glaubens-Zuzug aus dem Judentum. In den berühmtesten 12 Jahren unserer Geschichte wurden diese wiederum über die ganze Welt und vor allem ins Herz der Araber getrieben. Urheber dieses geistigen Verschiebebahnhofs finden wir, wie so oft im Zionismus, obwohl der erste Kongress erst im Jahr 1897 stattfand. Basel, ich hatte das schon mal erwähnt, erhielt durch den Tausch gegen die heilige Lanze eine biblische Komponente. Der im dritten Reich für die Deportation zuständige und wie kaum ein Anderer sinnbildlich für den barbarischen und mörderischen deutschen Volksgeist stehende Adolf Eichmann sprach allerdings bei seiner Verhandlung in Jerusalem ein besseres Hebräisch, als so mancher Richter, welcher Umstand eine Antwort auf die Frage:»Was ist eigentlich das Geheimnis Ihrer intimen Kenntnis des Judentums?« nahelegt. Heute wandern in Grössenordnungen muslimische Gläubige ins christliche Abendland. Wenn also, sagen wir durch die Konfrontation mit dem Christentum eine Entwicklung der Seele angestossen wird, so wäre schlussendlich der Zionismus das hochethisch anzustrebende irdische Mittel der Wahl für jeden Christen. Wir würden also im übertragenen Sinne das Kreuz tragen für die Sünden Anderer und dadurch den noch im Prozess Befindlichen die Reife ermöglichen. Das würde den blutigen Pfad auf eine andere, aber durchaus besser verständliche Ebene heben. Ich traue mich kaum, weitere Schlussfolgerungen zu äussern, da ich mich zwar dann immer noch im Rahmen des Johannes-Evangeliums, aber doch wohl weitab jeder normalen Vorstellung über das diesseitige Wesen des Christentums und der deutschen Volksseele bewege, die allerdings über die Jahrhunderte ihre Leidensfähigkeit mehrfach unter Beweis gestellt hat.
    Isa
    Ich verwende immer noch die Grossschreibung in der Anrede, Altlast aus der DDR Erziehung und eigentlich blasphemisch...In Anbetracht der Thematik wollte ich das aber auch nicht abändern... :)

    AntwortenLöschen
  7. in der ganzen geschchte der menschheit hat sie von anbeginn immer zu der MUTTER ERDE gebetet.zig-tauschend jahre lang.das wirst du bei allen alten naturvölkern noch vorfinden.
    die ganzen religionen wurden doch nur "erfunden"/"entwickelt",um gewissen leute MACHT zu geben.das ist so,als wenn du und ich gar kein GESETZ brauchen.jedermann weiss selbst,was richtig und falsch ist.GESETZE werden doch nur gemacht,damit sich bestimmte leute DARÜBER stellen können.
    FP

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seit Menschen hier sind wird herumgeirrt und werden Götter verehrt, richtig. Auch 'Mutter Erde'.
      Und sie alle sind gestorben und blieben hier.

      Erst vor 2000 Jahren aber wurde der wahre Gott offenbar, und durch ihn der Weg der Erlösung, den es zuvor nicht gab.

      Macht - Ja, darum gehts hier unten. Wir alle wissen, wer der Machtgeber in dieser Welt ist, und was wir darum von mächtigen Gesetzgebern zu halten haben.

      Löschen
  8. Hallo,

    Mist, die 35min. waren mal wieder viel zu schnell vorbei!!! :-)

    Grüße

    AntwortenLöschen